Die Gemeinde Absdorf

Absdorf liegt 30 km nordwestlich von Wien im Tullnerfeld

1000 Jahre Absdorf

2011 feierten die Absdorfer die erste urkundliche Erwähnung ihrer Gemeinde vor 1000 Jahren.

Markante Siedlungsform

Als Haufendorf entstanden entwickelte sich Absdorf ab dem 12. Jahrhundert zu einem Zeilendorf.

Reges Vereinsleben

Die vielen Vereine bilden das Rückgrat des gesellschaftlichen Lebens in Absdorf.

Absdorf

 

Die Marktgemeinde Absdorf liegt im Tullnerfeld nördlich der Donau und hat heute etwas mehr als 2000 Einwohner. Erste Besiedelungen reichen bis in die Bronzezeit zurück. Neben der Lage an der Franz-Josefs-Bahn hat der Weinanbau, der bereits zur Zeit der Kelten in dieser Gegend betrieben wurde, einen hohen Stellenwert für die Gemeinde. 2011 feierten die Absdorfer die erste urkundliche Erwähnung ihrer Gemeinde vor 1000 Jahren. 

 

[mehr...]

Als Haufendorf aus mehreren Gehöften entstanden, entwickelte sich Absdorf allmählich zu einem Zeilendorf. Diese markante Siedlungsform entlang der heutigen Kremserstraße prägt nach wie vor den Charakter des Ortsraumes. Der aus dem 9. Jahrhundert stammende haufendorfähnliche Kern mit der Pfarrkirche um den Hauptplatz bildet bis heute den Mittelpunkt von Absdorf.
 
Eine weitere Besonderheit bildet das rege Vereinswesen. Mehr als 20 Vereine bilden eine wichtige Stütze des Gesellschaftlichen Lebens in der Gemeinde.

[weniger...]

Neuigkeiten

Landkarte